Tribal Wars 2: Die Schlachten nahen – mit mächtigen neuen Einheiten

Tribal Wars 2: Die Schlachten nahen – mit mächtigen neuen Einheiten

Dienstag, 4. Februar 2014 — InnoGames hat heute neue Informationen zu dem Einheitensystem bei dem kommenden Cross-Plattform-Spiel Tribal Wars 2 herausgegeben.

Insgesamt 13 verschiedene Defensiv- und Offensiveinheiten stehen den Spielern für ausgeklügelte Strategien zur Verfügung. Jede von ihnen hat naturgemäß ihre eigenen Stärken und Schwächen – Bogenschützen bilden ein schier unüberwindbares Defensivbollwerk gegen Fußeinheiten, aber wehe der Angreifer stürmt mit berittenen Bogenschützen auf sie ein. Rammböcke können dagegen mit Leichtigkeit die Befestigungen gegnerischer Dörfer in Schutt und Asche legen, müssen dazu aber natürlich durch starke Truppen geschützt werden.

Tribal Wars 2 ist ein Spiel mit einer Vielzahl an taktischen Möglichkeiten, die sich gegenüber dem Vorgänger Die Stämme nochmals deutlich erhöht haben. Die Spieler werden immer wider vor knifflige Entscheidungen gestellt. Hierbei bekommen sie allerdings jetzt schon kompetente Hilfe, denn Tribal Wars 2 Game Designer Thomas Fischer stellt in einem Video alle Einheiten und einige grundlegende Taktiken vor.

In späteren Spielstadien können die Spieler beispielsweise im Ordenshaus geheime zusätzliche Waffen freischalten – abhängig davon, welchem Orden sie hier beitreten. So können sie Zugang zu dem Trebuchet oder dem Doppelsöldner erhalten. Während ersteres eine sehr effektive Verteidigung gegen Fernkampfeinheiten darstellt, zeichnet sich der Doppelsöldner vor allem durch einen infernalischen Kampfesmut aus: Je stärker die feindliche Heereskraft ist, desto erbitterter kämpft auch der Berserker. Ein vermeintlich leichter Triumph kann so für den Gegner zum Pyrrhus-Sieg werden. Zu guter Letzt haben die Spieler auch noch die Möglichkeit, verschiedene Generäle mit unterschiedlichen taktischen Stärken für einzelne Schlachten anzuheuern und so dem eigenen Angriff die nötige Durchschlagkraft zu verleihen.

Bei Tribal Wars 2 finden sich die Spieler in einer mittelalterlichen Ritter-Welt als Herrscher eines kleinen Dorfes wieder. In einer vom Krieg zerrütteten Landschaft müssen sie ihr Imperium vergrößern und verteidigen, um das Überleben zu sichern. Der Schwerpunkt des MMO liegt auf strategischer Kriegsführung mit und gegen andere Spieler in Echtzeit. Dabei ist die eigene Truppenstärke nicht alles – auch politische Bündnisse und militärische Pakte sind wichtig. Teamplay ist hierbei von entscheidender Bedeutung. Vor wenigen Wochen hatte InnoGames den offiziellen Ankündigungs-Trailer für Tribal Wars 2 veröffentlicht. Das Video zeigt zum ersten Mal Spielszenen für den Browser sowie Android und iOS. Außerdem erzählen Mitglieder des Entwicklerteams sowie InnoGames-Mitbegründer Hendrik Klindworth von kommenden Features und ihrer Vision für das Spiel.

Spieler können sich bereits auf www.tribalwars2.com für die Beta anmelden. Tribal Wars 2 wird als Cross-Platform-Spiel für Android, iOS und alle Browser erscheinen. Daher können Spieler mit einem Account auf allen Plattformen und jeder gewünschten Kombination von Geräten spielen.

Die Stämme wurde von den InnoGames-Gründern Hendrik Klindworth, Eike Klindworth sowie Michael Zillmer 2003 als Hobbyprojekt entwickelt. Heute hat Die Stämme mehr als 50 Millionen registrierte Spieler und ist eines der erfolgreichsten Browsergames aller Zeiten.

Mit etwa 110 Millionen registrierten Mitspielern gehört InnoGames zu den weltweit führenden Entwicklern und Publishern von Onlinespielen. Zu den erfolgreichsten Spielen zählen neben Tribal Wars Grepolis und Forge of Empires.

Tribal Wars 2 - Introducing Units & Tactics