Zukunftstag am 27. März: InnoGames sucht junge IT-Talente

Zukunftstag am 27. März: InnoGames sucht junge IT-Talente

Mittwoch, 12. Februar 2014 — Am bundesweit stattfindenden Zukunftstag öffnet der Hamburger Onlinespieleanbieter InnoGames seine Türen für Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 10.

Die Teilnehmer erleben an unterschiedlichen Praxisstationen, wie ein Onlinespiel entsteht und erhalten wertvolle Einblicke in die drei Kernbereiche Game Design, Grafik und Softwareentwicklung. Die Plätze sind limitiert, eine Anmeldung ist bis einschließlich zum 1. März möglich unter recruiting@innogames.com.

„Besonders in technischen Berufen fehlt es weiterhin an qualifiziertem Nachwuchs. Das möchten wir ändern und mit der Teilnahme am Zukunftstag explizit auch Mädchen und junge Frauen für den IT-Bereich begeistern“, so Anne Grovu, Head of Human Resources bei InnoGames. Als ausbildendes internationales Unternehmen mit nachhaltigem Wachstum sei es InnoGames wichtig, zu zeigen, wie abwechslungsreich und unterschiedlich IT-Berufe sein können. Langfristiges Ziel sei es dabei, den Fachkräftenachwuchs in der Gamesbranche zu fördern.

Am Zukunftstag bei InnoGames werden die Teilnehmer an drei unterschiedlichen Stationen selbst aktiv, die Mitarbeiter aus den jeweiligen Bereichen nehmen sich Zeit für alle Fragen und zeigen, wie ihre tägliche Arbeit am Grafiktablet und Computer aussieht. Die Schüler lernen, wie sie ihre eigenen Ideen technisch und kreativ umsetzen und ihr eigenes Spiel erstellen können.

Mit über 110 Millionen registrierten Spielern gehört InnoGames zu den weltweit führenden Entwicklern und Publishern von Onlinespielen. Zu den erfolgreichsten Spielen zählen Tribal Wars (Deutsch: Die Stämme), Grepolis und Forge of Empires. Am Hamburger Hauptstandtort arbeiten mittlerweile 300 Mitarbeiter aus 25 Nationen zusammen.