250 Millionen Euro – Forge of Empires erreicht nächsten Meilenstein

250 Millionen Euro – Forge of Empires erreicht nächsten Meilenstein

InnoGames‘ Aufbauspiel erzielt eine Viertelmilliarde Euro Gesamtumsatz – Mobile Versionen sind Wachstumstreiber

Dienstag, 30. Mai 2017 — Das beliebte Strategiespiel Forge of Empires des Hamburger Onlinespieleanbieters InnoGames hat heute einen Gesamtumsatz von 250 Millionen Euro erreicht. Die initialen Entwicklungskosten des 2012 veröffentlichten Spiel lagen bei 1 Million Euro. Bereits drei Jahre nach der Veröffentlichung konnte das Spiel mehr als 100 Millionen Euro einspielen. Mit Erreichen dieses neuen Meilensteins wird Forge of Empires zum erfolgreichsten Spiel in InnoGames‘ Portfolio.

Armin Busen, CPO von InnoGames freut sich: „Forge of Empires ist eine einzigartige Erfolgsgeschichte für unser Unternehmen und ich möchte vor allem dem Spiele-Team für seine großartige Arbeit danken. Als wir Forge of Empires 2012 veröffentlicht haben, wussten wir wie viel Potenzial das Spiel hat aber wir haben niemals mit diesem riesigen Erfolg gerechnet. Dies war nur durch das Zusammenwirken von hoher spielerischer Qualität und einem funktionierenden und nachhaltigen Game Design möglich. Seit 2016 veröffentlichen wir wöchentlich neue Inhalte für Forge-of-Empires-Spieler, die das sehr zu schätzen wissen. In Zukunft werden wir Forge of Empires weiterhin mit neuen Inhalten und Features versorgen, um das Spiel für unsere Fans noch weiter zu verbessern.“

InnoGames-CEO Hendrik Klindworth fügt hinzu: „Wir von InnoGames wollen vor allem unseren Spielern für diesen neuen Meilenstein danken. Besonders stolz sind wir auf die Erfolgsgeschichte unserer mobilen Versionen, die bereits einen Großteil zum Gesamtumsatz beisteuern. Dies zeigt, wie erfolgreich unsere Ausrichtung von Browserspielen hin zu mobilen Endgeräten ist. Wir freuen uns darauf diesen Weg weiter zu gehen und Spielern dabei die bestmögliche Spielerfahrung zu bieten.“

Forge of Empires feierte erst vor kurzem seinen fünften Geburtstag. Seit seiner Veröffentlichung haben Fans weltweit zusammengenommen inzwischen mehr als 164.000 Jahre im Spiel verbracht.

Zwei Jahre nach dem Start der Browserversion veröffentlichte InnoGames mobile Versionen für iOS und Android. Noch im gleichen Jahr landete Forge of Empires unter den Top 5 der erfolgreichsten neuen Strategiespiele für iOS. Ein Jahr später gewann die Android-Version den „Best of Games 2015“ Award. Bereits 2013 gewann die Browserversion den Titel des „Besten Browser Games 2013“ beim Deutsche Computerspielpreis.

Mit einem Umsatz von 130 Millionen Euro in 2016 gehört InnoGames zu den weltweit führenden Entwicklern von Onlinespielen. Die Hamburger Firma mit einem zusätzlichen Studio in Düsseldorf beschäftigt mehr als 400 Mitarbeiter aus 30 Nationen. InnoGames‘ Spieleportfolio besteht aus sechs Titeln, die sich durch In-Game-Käufe finanzieren. Zusätzlich zu den Browsertiteln hat InnoGames auch mobile Versionen seiner Spiele veröffentlicht. Mehr als die Hälfte aller Neuregistrierungen findet mittlerweile auf mobilen Endgeräten statt.

Neben Forge of Empires hat InnoGames noch weitere Titel im Portfolio, die mehr als 100 Millionen Euro eingespielt haben. Für die Zukunft befinden sich bereits mehrere Mobile-Only-Titel in der Entwicklung.

InnoGames hat einen herausragenden Ruf in der Entwicklung qualitativ hochwertiger Online-Spiele, die Fans außergewöhnlich lange begeistern. InnoGames‘ erster Titel Die Stämme etwa ist seit 2003 am Markt und konnte seinen jährlichen Umsatz seit der Unternehmensgründung 2007 versechsfachen.

Forge of Empires
Hendrik Klindworth
Armin Busen
Forge of Empires Infographic