Kununu: InnoGames bester Arbeitgeber der Hamburger Spielebranche

Kununu: InnoGames bester Arbeitgeber der Hamburger Spielebranche

Der Onlinespieleentwickler belegt im Gesamtranking aller Firmen Platz 2

Donnerstag, 18. September 2014 — Das Bewertungsportal kununu hat InnoGames zum besten Arbeitgeber der Hamburger Spielebranche gekürt. Der Onlinespieleentwickler belegt im Gesamtranking aller Hamburger Firmen den zweiten Platz und erreichte damit als einzige Spielefirma die Top 10. Mit 4,33 und 4,16 von insgesamt fünf zu erreichenden Punkten erhält InnoGames sowohl von Mitarbeitern als auch Bewerbern Bestnoten. Damit liegt InnoGames deutlich über dem Schnitt aller Arbeitgeber (3,13) aber auch über dem Schnitt der insgesamt positiv bewerteten IT-Branche (3,50). Ganz besonders zufrieden sind die Mitarbeiter mit den Bereichen Arbeitsatmosphäre (Bewertung 4,63) und Kollegenzusammenhalt (4,58).

Anne Grovu, Head of Human Resources bei InnoGames, freut sich über diese Auszeichnung ganz besonders: „Das Thema Mitarbeiterzufriedenheit hat bei uns einen sehr hohen Stellenwert. Qualifizierte Kollegen für unser dynamisches Wachstum zu finden war und ist eine der größten Herausforderungen für InnoGames. Umso wichtiger ist es natürlich, diese dann auch nachhaltig für die Arbeit bei uns zu begeistern und sie langfristig zu halten.“

Neben Klassikern wie flexiblen Arbeitszeiten, kostenlosen Getränken oder Sprachkursen bietet InnoGames auch einige spezielle Boni für die Mitarbeiter. Hierzu gehören ein kostenloses Fitnessstudio im Büro, ein Smartphone oder Tablet für jeden Mitarbeiter oder Firmenwohnungen, in denen sich vor allem neue Kollegen aus dem Ausland in den ersten Wochen einleben können.

Auf Platz 1 des kununu-Rankings landete die Internetagentur sitegeist Media. Hinter InnoGames folgen mit Bacardi, Google und Xing drei weitere große Firmen auf den Plätzen drei, vier und fünf.

Mit 130 Millionen registrierten Mitspielern gehört InnoGames zu den weltweit führenden Entwicklern und Publishern von Onlinespielen. Zu den erfolgreichsten Spielen zählen Tribal Wars (Deutsch: Die Stämme), Grepolis und Forge of Empires. In Hamburg beschäftigt das Unternehmen 350 Mitarbeiter aus 25 Nationen und erreichte 2013 einen Umsatz von rund 70 Millionen Euro.

InnoGames Empfang
Anne Grovu, Head of Human Resources
Dachterrasse InnoGames
Teambild InnoGames 2014

Published with Prezly