PR für Start-ups: Internes Team oder externe Agentur?

PR für Start-ups: Internes Team oder externe Agentur?

Experten geben Jungunternehmern im InnoHub-Gründerzentrum Tipps für den richtigen Start bei der Öffentlichkeitsarbeit

Donnerstag, 21. August 2014 — Am 16. September lädt der Hamburger Onlinespieleanbieter InnoGames bestehende und kommende Start-ups zu einem kostenlosen Workshop rund um das Thema Presse- und Öffentlichkeitsarbeit ein. Im InnoHub-Gründerzentrum diskutieren die Mentoren und Kommunikations-Experten Dennis Heinert (Head of PR von InnoGames) und Achim Quinke (Gründer und Geschäftsführer der Agentur Quinke Networks) die Vor- und Nachteile der PR-Arbeit im Unternehmen und mit einer externen Agentur. Dabei gehen sie auch auf die wechselnden Bedürfnisse und Strategien in den unterschiedlichen Phasen der Gründung ein.

Zudem können die Teilnehmer individuelle Fragen rund um das Thema Public Relations in Einzelcoachings mit den beiden Mentoren diskutieren und dabei von der langjährigen Erfahrung beider Experten profitieren. Beim Networking knüpfen die Teilnehmer wertvolle Kontakte und tauschen sich über ihre bisherigen Erfahrungen aus. Neben den Mietern des InnoHubs sind alle Interessierten herzlich willkommen. Die Zahl der Plätze ist jedoch begrenzt, eine Anmeldung ist online möglich unter http://innohub-workshop-pr.eventbrite.com.

Mit dem InnoHub will InnoGames die Hamburger Start-up Szene unterstützen. Neben voll möblierten Büros unterschiedlicher Größen sowie Einzelarbeitsplätzen bietet der InnoHub auch ein Mentorenprogramm. Der Public Relations-Workshop ist die zweite Veranstaltung der Reihe.

Die aktuellen InnoHub-Mieter kommen aus ganz unterschiedlichen Bereichen, darunter zum Beispiel (Spiele)Entwicklung, Marketing und Consulting. Weitere Informationen zu den aktuellen InnoHub-Mietern, darunter seit kurzem auch Absolventen und Gründer vom SAE Institute, auf www.innohub-hamburg.de/mieter.

Über den InnoHub:
Auf über 1.000 Quadratmetern werden in der Hamburger City Süd sowohl Einzelarbeitsplätze als auch kleine Büroräume an Freischaffende und Start-ups vermietet. Neben fairen Konditionen bietet der InnoHub ein Beratungsprogramm mit externen Mentoren, das die Gründer beim Geschäftsaufbau unterstützt. Mietinteressenten erhalten alle Informationen zum Gründerhaus auf www.innohub-hamburg.de.

Über InnoGames:
Mit 130 Millionen registrierten Spielern gehört InnoGames zu den erfolgreichsten Start-ups der Games-Branche in Europa. Der Grundstein für das Unternehmen wurde bereits 2003 mit dem Spiel Die Stämme gelegt. Die Gründung der InnoGames GmbH folgte 2007, heute beschäftigt das Unternehmen 350 Mitarbeiter aus 25 Nationen am Hamburger Hauptstandort. Neben Tribal Wars (deutsch: Die Stämme) feierte InnoGames bislang große Erfolge mit Spielen wie Grepolis und Forge of Empires.

InnoGames Büro
InnoHub Logo
InnoHub Mieter

Published with Prezly