Zukunftssicher: InnoGames meistert mit „Forge of Empires“ den Sprung von Flash auf HTML5

Zukunftssicher: InnoGames meistert mit „Forge of Empires“ den Sprung von Flash auf HTML5

InnoGames setzt als erster Spieleentwickler erfolgreich den Open-Source-Compiler HAXE für die automatisierte Konvertierung komplexer Browsergames ein

Dienstag, 19. Juni 2018 — InnoGames hat als erster Spieleentwickler weltweit die automatisierte Konvertierung eines komplexen Flash-basierten Browsergames mit dem Open-Source-Compiler HAXE und ohne Code Freeze gemeistert. Ab sofort können alle Spieler das Aufbau-Strategiespiel „Forge of Empires“ im Browser in HTML5 erleben. Die 2012 gelaunchte Browserversion des Erfolgstitels ist damit zukunftssicher aufgestellt, wenn Adobe in 2020 endgültig den Support von Flash einstellt. InnoGames setzt HAXE darüber hinaus ein, um alle Browsergames des eigenen Portfolios unabhängig von Flash zu machen.

Spieleentwickler und Anbieter von Flash-basierten Web-Apps stehen vor der Herausforderung, ihre Produkte auf das Ende von Flash vorzubereiten. Alleine im Free-to-Play-Markt steht eine Multimillionen-Euro-Industrie erfolgreicher Flash-Spiele vor dem vermeintlichen Aus.

„Bereits früh haben wir die Gefahr der Abhängigkeit einzelner Titel von Flash erkannt und nach Alternativen gesucht. Wir haben viele Gespräche zu dem Thema geführt und mussten feststellen, dass es am Markt keine technische Lösung für unsere Anforderungen gab. Umso stolzer bin ich darauf, dass unser internes HAXE-Team die vollständige Konvertierung dieses umfangreichen Projektes in einem äußerst kurzen Zeitraum vollbracht hat. Damit stellen wir sicher, dass unsere Spieler auch zukünftig zu jeder Zeit selbst entscheiden können, ob sie ‚Forge of Empires‘ auf Mobile oder im Browser spielen möchten“, sagt Hendrik Klindworth, CEO InnoGames.

InnoGames startete im Jahr 2016 mit einem internen Entwicklerteam die Evaluation unterschiedlichster Möglichkeiten, um die in AS3 (Flash) programmierte Browserversion von „Forge of Empires“ zu konvertieren. Die Wahl fiel auf OpenFL in Kombination mit dem Open-Source-Compiler HAXE, der es ermöglicht, Programmcode in unterschiedlichen Sprachen wie unter anderem HTML5 auszugeben. Im Jahr 2017 wurde ein HAXE Team unter der technischen Leitung von André Keller, Team Lead Software Developer InnoGames, zusammengestellt. „Forge of Empires“ brachte als über mehrere Jahre gewachsenes Browserspiel mit 4.000 Klassen, unterschiedlichen Grafik- und Sound-Assets sowie einem Umfang von über 500.000 Zeilen Programmcode eine Vielzahl technischer Herausforderungen mit. Gleichzeitig erhält das Cross-Platform-Game monatlich Content-Updates, weshalb der Transfer von Flash zu HTML5 im Einklang mit dem Live-Betrieb erfolgen musste. Durch die automatisierte Konvertierung mittels HAXE konnte sichergestellt werden, dass jedes Content-Update zeitgleich in der HTML5 Version erfolgt. Diese umfangreichen Herausforderungen konnte InnoGames meistern und die HTML5 Version für alle modernen Browser optimieren.

 

Über Forge of Empires

Seit seinem Release im Jahr 2012 ist Forge of Empires (www.forgeofempires.com) eines der weltweit erfolgreichsten Strategiespiele, mit mehreren Millionen aktiven Spielern in über 20 Märkten. In Forge of Empires führen die Spieler ein Dorf durch die verschiedenen Epochen der Menschheitsgeschichte – von der Steinzeit bis in eine ferne Zukunft. Durch geschicktes Handeln und taktisches Geschick auf dem Schlachtfeld können sie ihren Einflussbereich erweitern und ein beeindruckendes Imperium erschaffen. Kontinuierliche Content-Updates sorgen für einen sehr großen Spielumfang und mehrere Jahre Spielspaß. Beim Spielen kann jederzeit zwischen dem Browser, iOS- und Android-Endgeräten gewechselt werden.

 

Über InnoGames

Mit einem Umsatz von mehr als 160 Millionen EUR und 400 Mitarbeitern aus über 30 Nationen ist InnoGames Deutschlands führender Entwickler und Publisher von Mobile- und Online-Spielen. Das Unternehmen ist vor allem für Forge of Empires, Elvenar und Die Stämme (Tribal Wars) bekannt. Das komplette Portfolio von InnoGames umfasst sechs Live-Spiele und mehrere Mobile-Titel in der Produktion. Mit Zuwächsen von rund 25 Prozent in den Jahren 2016 und 2017 blickt InnoGames auf mehr als zehn Jahre kontinuierlichen und nachhaltigen Wachstums zurück. Mit Elvenars mobilen Versionen und dem bevorstehenden Launch von Warlords of Aternum stehen die Vorzeichen für InnoGames auch 2018 gut.

Hendrik Klindworth, CEO InnoGames
Forge of Empires HTML5
InnoGames Logo
Dennis Schoubye Senior PR Manager at InnoGames